Energie für die Zukunft:
Wirtschaftlich, umweltfreundlich, individuell und förderwürdig

Deutlich unter 5 Cent waren umgerechnet für den Liter Heizöl zu bezahlen, als 1957 Lothar Bohres das Unternehmen gründete. Da war die Welt noch sehr in Ordnung. Inzwischen hat sich der Preis für das „Schwarze Gold" mehr als verzehnfacht.

Besonders dramatisch an der Entwicklung: Sie verläuft nicht linear. Allein in den letzten drei Jahren stieg der Ölpreis um über 70 Prozent. Und es ist kein Ende dieser Entwicklung in Sicht.

Höchste Zeit also, sich über die Zukunftssicherheit und Wirtschaftlichkeit seiner Energieversorgung Gedanken zu machen. Denn Heizung (49 Prozent) und Warmwasserbereitung (8 Prozent), sind mit zusammen 57 Prozent die größten Energieverbraucher in den deutschen Haushalten. Umweltfreundlichkeit und Klimaschutz sind in diesem Zusammenhang ebenfalls ein Thema.

Egal, für welche Lösung Sie sich entscheiden, wenn diese nicht richtig auf das jeweilige Haus und Einsatzgebiet angepasst wird, erreichen Sie nur einen Bruchteil der gewünschten Einspareffekte. Eine Bohres-Anlage ist deshalb immer individuell auf Ihre Wünsche und Gegebenheiten optimiert. Mit ihr bereiten Sie umweltfreundlich und wirtschaftlich behagliche Wärme und warmes Wasser.

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche